August 2021 – Ein Leben lang eigene Zähne?

Dank einem gestiegenen Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung und der modernen Zahnmedizin haben mehr und mehr Menschen heute auch im hohen Alter noch viele gesunde eigene Zähne. Die konkreten Gründe dafür:

Eigene Zahnpflege, zahnärztliche Prophylaxe

Die wichtigste Säule der Vorsorge ist die tägliche eigene Mundpflege. Dass Patienten heute wesentlich länger intakte eigene Zähne haben, ist aber auch das Ergebnis der systematischen zahnärztlichen Prophylaxe. Dazu gehören Kontrolluntersuchungen und Prophylaxemaßnahmen wie die regelmäßige professionelle Zahnreinigung. Sie tragen maßgeblich dazu bei, das Karies- und Parodontitisrisiko zu verringern und die Mundgesundheit nachhaltig zu bewahren. Die eigenen Zähne können meist wesentlich länger erhalten werden.

Zahnerhalt durch Wurzelkanal- und Parodontitisbehandlung

Wurzelkanal- und Parodontitisbehandlungen dienen dem Erhalt von bereits erkrankten bzw. gefährdeten Zähnen. Der Wissenszuwachs in der Zahnmedizin, verbunden mit neuen Verfahren und Geräten, hat auch hier in den vergangenen Jahren zu erfolgreicheren Behandlungen geführt. Dadurch können heute mehr Zähne erhalten werden als früher.

Moderne Füllungstherapie und Kronen

Weiterhin werden kariesgeschädigte Zähne mit einer modernen, zahnsubstanzschonenden Füllungstherapie bzw. Kronen wiederaufgebaut und idealerweise vor weiteren Schädigungen oder der Zahnentfernung bewahrt.

Sie möchten Ihre Zähne lange erhalten? Wir beraten Sie gern!

 

Zur nächsten News dieses Monats: Eine Lösung für alle Fälle: Implantate